Februar 7

probleme sind geil

0  comments

“Liebes Problem.

Mal ehrlich. Du nervst, ich weiss nicht wohin mit mir, habe mehr Fragen als Antworten und eigentlich möcht ich dich mit meinem Zauberstab verhexen.

Da tanz ich so durchs Leben und there you go!
Echt! Hau ab!
Ich will dich nicht!
Ich brauch dich nicht!

Ich will mehr dies und das und weniger dies und das und sowieso und überhaupt.”

Hm? Na? Kennst du das?

Also ich auf jeeeeden Fall!
Wie oft hab ich mir einen Plan gemacht. SO! So möcht ich es haben, SO und SO will ich es und punkt.

Und dann?

BOOM! Kommt, naja, das Leben dazwischen.
Und ich weine und kämpfe und NEIN my dear, ich hab nicht immer eine Antwort, meine Fresse, NEIN!

Aber heut möcht ich dir einen Zauber schenken, der mir hilft, durchs Leben zu tanzen, auch wenn die Probleme nur so über mich regnen und das Leben mir sagt: “ÄTSCH! Elisabeth, haha, wir ham was anderes vor! Sorry!”

Ich habe angefangen, meine Probleme zu lieben wie meine Kinder.
Danke, danke, danke dass nicht immer alles wie durch Butter geht.
Danke, dass ich durch so viel Scheisse durch gegangen bin und immer mal wieder gehe.
Danke, dass Ängste und Zweifel mich nicht schlafen lassen.
Danke, dass die beängstigende Fratze von Angst mich so sehr ängstigt, dass mein ganzes System sich nur noch nach Angst anfühlt.
Danke, danke, danke ihr lieben Probleme, dass ich JEDES EINZELNE MAL stärker geworden bin durch euch!
Danke, dass ich immer noch sooooo viel lernen und wieder verwerfen und lernen und verwerfen und lernen und verwerfen, kurz, DANKE, dass ich durch euch lerne,

WEICH zu sein mit dem Leben.
WEICH zu sein mit mir und meinen Widerständen.
WEICH zu sein mit anderen.
WEICH. Wie Pudding.

Darum sage ich heute: Probleme sind geil!
Probleme weisen mir den Weg.
Probleme lassen mich immer wieder über mich selbst hinaus wachsen.
Probleme sind meine Lehrerinnen, meine besten Freundinnen.
((klar, wir streiten auch mal. Gehört halt dazu irgendwie 😛 ))

Und jetzt fühlst du dich vielleicht entweder inspiriert oder angegriffen?
“Pah! Elisabeth! Du hast ja keine Ahnung was ICH für Probleme habe, meine Fresse! Hallo?!?”

Nein, das habe ich nicht.

Und ich SEHE dich trotzdem.
Ich SEHE wie du dein bestes gibst.
Ich SEHE wie du nach Liebe, Freude, Erfüllung strebst.

Und ich werde einen Teufel tun, dir deine Probleme abzusprechen!
Göttin wir alle gehen durch so viel Schmerz und sind durch das Kollektiv mit sehr viel Schmerz verbunden.

Und so will ich Probleme WÜRDIGEN.
Die deinen wie die meinen.

Sie sind weder gut noch schlecht. Sie sind halt da.

Vielleicht kannst du sie mal mit anderen Augen sehen?
Ihnen zuhören? Still werden und sie fragen:
“Hei, na, was willst du mir lehren?”

Sie nicht wegdrücken, relativieren oder klein machen.
Einfach mit ihnen eine schöne Tasse Tee trinken und hinhören.

Ich wünsche mir, dass die Welt in Liebe und Freude erblüht.
Ich wünsche mir Freiheit, Liebe, Vertrauen für DICH und uns alle.
Ich wünsche mir Heilung und Frieden.
Und ich wünsche mir, dass du sagen kannst:

“Probleme sind GEIL!”
Und die Widerstände einfach annimmst.
Und so widerstandslos wirst.
Frei.


Tags


You may also like

THE WORLD NEEDS YOUR MAD-ICINE!

TAGEBUCH, 16. Januar 2020

die Angst vor Ablehnung

ALLE GEFÜHLE DÜRFEN SEIN…

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}