Mai 29

SACRED MENSTRUATION

0  comments

Gestern war Menstrual Hygiene Day. Und weil ich mich Abends prämenstruell vor Schmerzen gekrümmt hab, kommt dieser Text mit Verspätung.
Zeit, etwas Content zu recyclen. Freu dich also auf ein paar Mens Texte heute, es kommen noch mehr!
———————————————————————————————–
Menstruation nennt sich der Vorgang, wenn Blut von deiner Gebärmutter durch deine Vagina fliesst.

Das Wort “Menstruation” bedeutet ursprünglich Monat.

Und diese Menstruation ist heilig.
Dieses Blut ist heilig.
Du bist heilig
((auch wenn du nicht blutest, keine Gebärmutter hast oder auch keine Vagina oder Vulva, durch die solch heiliges Blut fliessen kannst- und DOCH bist du eine Frau*!))

Mystisch, geheimnisvoll, magisch- der weibliche Zyklus läuft synchron zu den 28 Tagen des Mond Zyklus und ist mit den Gezeiten, Ebbe und Flut, connected.
Aber dazu ein andermal- heute widmen wir uns dem Blut.

Tausende Jahre vor unserer Zeit bedeutete die erste Mens, dass die Frau*sich mit der Grossen Göttin verbindet und abstimmt.

Das Mens Blut ist ein Zeichen für die Unsterblichkeit der Grossen Göttin und der Verbindung der Frauen* mit dieser Quelle.

Ein Zeichen der Kreativität, der Magie, der Kraft, der Fruchtbarkeit, des Lebens.

Während der Mens kommst du in Berührung mit spiritueller Fruchtbarkeit und Schöpferischer Kraft.

Viele Frauen* sind in dieser Zeit sehr kreativ,träumen intensiv.

Dein Körper mag sich müde anfühlen während der Mens, du fühlst dich vielleicht grumpy und genervt- ein Zeichen, dass deine heilige weibliche Kraft sich entfaltet und erwacht.

Full magical power!

Ägyptische Priesterinnen und Priester haben aus Mensblut magische Tränke mit hergestellt um sich mit dieser Superpower zu nähren.

Mensblut wurde angesehen als eine Quelle der Unsterblichkeit.

Thor, gemäss den nordischen Mythen, erreichte ein Zustand grosser Kraft und Unsterblichkeit durch das Baden in einem Fluss aus Mensblut einer Göttin.

Mensblut ist eine wichtige, sehr kraftvolle Zutat für Blut-Magie.

Hexen brauten Tränke mit ihrem eigenen Mensblut um ihre magischen Kräfte zu erhöhen.

Die Maya Hochkulturen haben den Neumond mit der Mens verbunden- sie benutzten den Ausdruck
“der Mond ist gesenkt” oder “ihr Mond ist gesenkt” um auszudrücken, dass eine Frau* menstruiert.

Mens Blut ist pure Magie.

Altertümliche Priesterinnen stellten sogenannte “Tränke der Unsterblichkeit” her.
Diese magischen Tränke sollten Kämpfer angeblich unbesiegbar machen.
Sie wurden aus Sperma und Mensblut gemischt.

Mensblut ist, oder war, also sehr bekannt für seine magischen und regenerativen Kräfte.

Nun, das war sehr beängstigend und daher wurde diese Magie verdammt und verurteilt, die Frauen* gejagt und verbrannt und viel Wissen ging verloren.

((Patriarchat, du verfluchter sabbernder KackSack!))

Und heute?
#periodshaming– das Blut der Frauen* wird in vielen Religionen als unrein angesehen, die Frauen* werden in dieser Zeit stark eingeschränkt und beschämt.
Stigma und so.

Zeit, das zu ändern!
Daher teile ich dieses Wissen mit dir- es gehört wieder aufgenommen und soll auch wieder angewendet werden.
Denn an der Superpower deines Blutes hat sich kein bisschen was geändert.

Mensblut und Stigma sind entstanden aus der Angst vor dieser unglaublichen Kraft.

Frauen* NACH den Wechseljahren wurden sogar als noch kraftvoller angesehen- das rührt daher, da sie ihr heiliges Blut nicht mehr verloren.

Im Taosimus nennt man das heilige Blut “Roter Drache”, während Sperma “Weisser Drache” genanntt wird.
Es gibt eine uralte taoistische Praxis, die sich
“Enthauptung des Roten Drachens” nennt.
Diese Praxis zu meistern bedeutet nichts mehr, als mit bluten aufzuhören – dadurch behälst du all deine SuperPower für dich- was ein erhebliches Mehr an Energie bedeutet.

Und weil ich diese SuperPower für mich will- trinke ich seit einem halben Jahr mein Blut.

Prost.

Es geht mir wirklich phantastisch.

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich damit an die Öffentlichkeit gehen will.

Aber dann dachte ich mir: “Hell Yeah!”

Denn hätte ich früher darüber was erfahren, würde ich es schon jahrelang tun.
Und hätte mir viele müde Tage erspart- denn die Power ist wirklich beträchtlich.

Und darum oute ich mich jetzt.

((ps: jup, meine Plazenta. Die hat mir im Wochenbett gegen Nachwehen geholfen- hab sie als kleine Portiönchen eingefroren und geschluckt wie eine Tablette. Grandios! Plazentas sind wahre Energiebomben, deshalb werden sie auch von nahezu allen Säugetieren gegessen. Und auch das hätte ich bei Nummer 1 und Nummer 2 auch schon getan, wenn ich was davon gewusst hätte.))

Frohes Bluten liebe Schwester, bin bei Tag zwei.
Heute kam eine liebe Freundin vorbei, wir sind im Garten rumgehangen. Die Schmerzen in den Beinen und im Kreuz sind dank Magnesium und Frauenmantelkraut schon viel besser- ein rundum schöner Tag.

Und jetzt ab ins Bett.
25.04.2018
————————————————————————–

❤ THIS IS SACRED ❤

#shameless#
noperiodshaming
#menstruation
#menstruationactivism
#lovemycycle
#pms
#fucktheworldIhavepms
#womensupportwomen 


Tags


You may also like

THE WORLD NEEDS YOUR MAD-ICINE!

TAGEBUCH, 16. Januar 2020

die Angst vor Ablehnung

ALLE GEFÜHLE DÜRFEN SEIN…

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}