Oktober 10

TAGEBUCH, 16. Januar 2020

0  comments

Ich wurde an einem 13. geboren, und das heisst, ich transformiere like a motherfucker!

Hier möchte ich einen weiteren Tagebuch Eintrag mit dir teilen.

Warum THE FUCK teile ich meine Tagebuch Einträge with you?

Well, ich schreibe hier so offen als wärs mein Tagebuch, und habe kein Problem damit, so offen zu sein.

Ich teile dies, weil ich möchte, das du siehst, das ICH auch nur ein Mensch bin.

Ich koche mit Wasser.
Ich furze.
Ich bin genervt.
Ich mache die Steuererklärung zu spät.Ich streite und will Recht haben ((bin Stier, what can I say?))
Ich schäme mich, und manchmal fühle ich mich auch schuldig.
Ich habe beschissene Tage.

Thats life.

Genau vor einem Jahr wollte ich einen krassen 9 Monate Kurs verkaufen.

Ich hatte mega mega Lust, tiefer zu gehen, und ich hatte mega mega Lust, das über längere Zeit zu machen.

So wurde SHAMELESS geboren.
Aber keine Sau meldete sich an.
Bis ich dann mit Ach und Krach zwei Frauen hatte, beides Frauen that I deeply love and appreciate.

Zwei.
Ich wollte neun.

Anyway.
Ich fragte mich also, was tun.
Da waren zwei Frauen, und die waren ready.
Die konnte ich nicht hängen lassen.

Also starteten wir SHAMELESS wie geplant, an diesem krassen Vollmond, Anfang Jahr, am 10. Januar.

Ein geniales Ritual.
Und was geschah einen Tag danach?
Die eine Frau sprang wieder ab.
Und ich blieb über mit einer letzten Frau.
Die dann auch absprang.

Und dies ist men Tagebuch Eintrag vom 16. Januar:

“Transitioning.
SHAMELESS ist tod.
Und es ist ok.
Neues morpht sich, noch formlos.
Brauche Zeit & there is no rush.

Sammle jetzt erstmal alles, was in meinem Kopf rumschwirrt:
Sound Is Healing
Offline Workshops und Abende in Bern // um Bern
Poesie
Podcast
Buch schreiben
Musik
How to thrive in patriarchy

Ich starte dieses Jahr so unglaublich ruhig, so fest bei mir.
Revelations durchs lesen von “Getting the love you want”.

Eine Ruhe und Zuversicht und Ergriffenheit und Stille und Vertrauen in mir.

Ein “mir nichts beweisen müssen”.
Eine Ahnung, ein leises, zartes Regen…..
Worte kommen
Attachement
Kontrolle
Grenzen
Mehr über den Körper und Sex sprechen?
Zensur ist real auf dieser meiner Plattform.

Ich bin ruhig.
Ich lasse mich fallen.
Ich fliesse.
Und fliesse

Und ich weiss

nichts

und das ist ok.

Ich geniesse es.

.

.

.

.

Kein “MEHR”.
Kein “WOLLEN”.

Sondern…..

eine Lust.
Eine Ahnung.”

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Danach kam DEEP.
Von ganz alleine.
Das beste.
Und ich weiss, den besten Scheiss mach ich immer dann
Wenn ich ihn einfach kommen lasse.
Wie der nächste, richtig richtig heisse Scheiss…..
der kam auch einfach so…..


Tags


You may also like

THE WORLD NEEDS YOUR MAD-ICINE!

die Angst vor Ablehnung

ALLE GEFÜHLE DÜRFEN SEIN…

“du bist zuviel!”

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}